So macht Radfahren auch im Winter Spaß!

Spikereifen Fahrrad

Mit der richtigen Ausrüstung macht Radfahren auch im Winter Spaß.

Über eine frische Schneedecke kann man noch ohne Schwierigkeiten fahren. Ist die Fahrbahn hingegen nass, überfriert die Nässe oder ist die Schneedecke festgefahren, kommt man schnell in’s Rutschen.

Gute Tipps sind das leichte Absenken des Sattels, um den Boden mit den Füßen besser erreichen zu können oder auch den Luftdruck der Reifen leicht abzusenken, damit der Reifen mit einer größeren Fläche auf der Fahrbahn liegt.

Besonders sinnvoll aber ist der Einsatz von Spikereifen!

Nur Spikes haben die entscheidende Eigenschaft, die dem Gleichgewicht hilft: Spikes erzeugen sogar auf eisglattem Untergrund einen höchst stabilen Kontakt. Moto-Eisspeedway-Rennen sind ein anschaulicher Extrem-Beweis.

Wir setzen diese speziellen Fahrrad-Winterreifen von Schwalbe ein, die übrigens auch vom ADFC empfohlen werden und auch erlaubt sind!

Der richtige Reifendruck

Hier finden Sie einen groben Anhaltspunkt, mit welchem Luftdruck Ihre Fahrradreifen zu befüllen sind. Die Werte gelten für einen durchschnittlichen Radfahrer mit ca. 75 kg Gewicht

Bitte beachten Sie auch unsere kostenlose Luftdruck-Tankstelle.

Reifenbreite Luftdruck-Empfehlung
mm bar psi
20 9,0 130
23 8,0 115
25 7,0 100
28 6,5 85
30 5,5 80
32 5,0 70
35 4,5 65
37 4,5 65
40 4,0 55
42 4,0 55
45 3,5 50
47 3,5 50
50 3,0 45
54 2,5 35
57 2,2 32
60 2,0 30

DEN richtige Luftdruck gibt es natürlich nicht, denn es gibt verschiedene Einflußfaktoren:

  • Gewicht des Fahrers
  • Gepäck
  • gewünschter Federungskomfort

Der Reifen sollte sich grundsätzlich nicht zu stark verformen und übermäßig starkem Verschleiß vorzubeugen.

Veröffentlicht unter Tipps